Dienstag, 23. Juli 2013

CATRICE - Neues Sortiment 2013 für Herbst/Winter [Fotos + Swatches]


Wie in der vergangenen Woche hatte ich auch an diesem Wochenende wieder das Vergnügen zu einem Cosnova Event nach Frankfurt reisen zu dürfen. Dieses mal ging es allerdings um die Produktneuheiten von Catrice welche bald das Standartsortiment bereichern werden. Nachfolgend erhaltet Ihr neben den obligatorischen Eventeindrücken und Essensbildern (der Catrice Cupcake war köstlich, hhmmm) einen ersten Eindruck sowie Swatches der neuen Produkte.














Augen

Die neue Mascara Better Than False Lashes wird es in drei Ausführungen geben: Black, Ultra Black und Waterproof Black. Oben seht Ihr zwei Varianten. Das Bürstchen ist bei allen dreien gleich. Die Farbe des Flakons trügt übrigens, er ist silber und nicht gold wie hier auf den Bildern.



Die beliebte Glamour Doll Mascara gibt es bald auch in der wasserfesten Version.


Von den Liquid Metal Eyeshadow's gab es vor Ort nur zwei Farben zu begutachten, "Gold Leafe Me" und "Mauves like Jagger". Ich freue mich schon sehr aufs ausprobieren und auf die anderen 7 Nuancen.


 

6 neue Lidschatten:
oben: Ice White Open, Vanilla and Charles, Snoop Dovey Dove
unten: Jeans Dean, Lilac Del Ray, Shade of Grey




Zwei neue Kohl-Kajals: Purple Du Soleil (links) 
und I Have A Green

Insgesamt wird es drei Highlighter in Stiftform geben, den Made To Stay Inside Eye Highlighter Pen in der Farbe "In The Mood For Nude" für die Wasserlinie und diese beiden:
 
 " Eye Want" und "Eye Need"



Lippen

Wie bei vielen anderen Firmen, zieht jetzt auch Catrice mit den PURE Shine Colour Lip Balms nach und bringt damit leichte glossige Texturen für die Lippen als Stiftform auf den Markt. Insgesamt 8 Nuancen werden bald erhältlich sein.




Jede menge neue Lipliner (12 Stück) ziehen ins Standartsortiment ein, viele in sehr dunklen Farben, leider auch teilweise mit Schimmer. Im Gegensatz zu den Ausgelisteten sind diese Lipline Holzstifte zum anspitzen.

Drei neue Lippenstifte bereichern die Ultimate Colour Reihe: "Star Rust", "Matt-erial Girl" und "Sweet Coraline".

Die neue Nuance der Ulimate Shine Reihe heißt "Yes, We Can-dy" und wird sicher vielen gefallen. Es ist das typische "peachy-pink" mit goldenem Schimmer. Mir gefällt er auch sehr gut :)




Neben den neuen Pure Shine Colour Lip Balms wird es eine zweite neue Reihe geben: Die Ulimate Shine Gel Colour Lippenstifte. Sie sollen ebenfalls mit leichtem Tragefühl und geringer Deckkraft überzeugen. Wer diese Eigenschaften gerne in einer regulären Lippenstifthülse verpackt haben möchte, für den sind die Gel Colour Lippenstifte eventuell genau das Richtige. Meiner Meinung nach sind sie allerdings nicht ganz so sheer wie die Lip Balms.
Als süßes Goodie hat Catrice für jeden von uns eine Lippenstifthülse mit dem Namen personalisieren lassen, super Idee, vielen Dank!

  

Nägel
Die sechs neuen Nagellacke reißen mich jetzt nicht wirklich vom Hocker. Wie ich schon auf meiner Facebookseite schrieb, könnten sie aus einer Weihnachts-LE stammen: Silber, Gold, Grün, Rot und Glitter :-). 
Die Farben im Einzelnen:

Zwei Effekt Topper: "Two Million Dollar Baby" und "Kitch me if you can" sowie die Farblacke "Miami pINK", "Mermaid My Day" und "Nickel Minaj". Ganz rechts seht Ihr zudem noch einen neuen "Gel like" Topcoat.

"Two Million Dollar Baby"auf "Mermaid My Day"  und "Kitch me if you can" auf "Nickel Minaj".


Teint

Endlich ist sie zurück, zwar ist sie nicht mehr ganz die Alte aber sie soll verbessert worden sein: Die Infinite Matt Foundation. Nun heißt sie All Matt plus und die hellste Nuance soll sogar noch etwas heller sein, als ihre Vorgängerin. Magi hat hierzu bereits ein sehr interessantes Video eingestellt.


So schön hell die 010 Light Beige ist, so seltsam orange-bräunlich ist die nächst dunklere Nuance 020 Nude Beige. Es scheint fast so, als ob dies eine komplett andere Make Up Linie ist. Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf das austesten der Light Beige, denn auch ich war ein Fan dieser Nuance aus der Infinite Matt Reihe.


Auch das Puder im Standartsortiment wird runderneuert: Aus Skinfinish wird All Matt Plus. Es soll noch feiner gemahlen und noch mattierender wirken als sein Vorgänger.


Das neue Blush Tint spricht mich so gar nicht an. Solche Tints findet man hin und wieder mal in der Drogerie aber auch im High End Bereich (benetint z.B.). Bei mir wird so etwas leider immer fleckig, aber vielleicht ist es ja für den ein oder anderen ein günstiges Dupe.


Ein Blush der mich jedoch ganz und gar anspricht ist "Pinkerbell", ein schönes warmes mattes Pink. Ich habe ihn auf dem Event ausprobiert und man benötigt wirklich ein leichtes Händchen, sonst ist man ganz schnell Overblushed. Am besten verwendet man für ihn einen "Stinktierpinsel".




Soviel zur letzten Catrice-Sortimentsumstellung in diesem Jahr. Was gefällt euch besonders, was findet Ihr unnötig und was vermisst Ihr? Hättet Ihr Euch andere neue Produkte gewünscht oder seid Ihr mit der Auswahl zufrieden? 
Habt Ihr ggf. schon etwas aus der aktuellen It Pieces "LE" gekauft, die ja größtenteils eine Vorschau auf das neue Standartsortiment ist?






Montag, 15. Juli 2013

Getestet: essence - gel nails at home - Erster Eindruck/Test und kurze Anleitung





Am vergangenen Freitag lud Essence zur Vorstellung der neuen gel nails at home Serie nach Frankfurt ein. Ab August werden die Produkte erhältlich sein und wir durften sie vorab ausprobieren.

Zunächst werden die zwei Starter Kits sowie die zugehörige LED-Lampe als "Trend Edition" erscheinen. 
Danach werden die Produkte mit der Sortimentsumstellung jeweils einzeln erhältlich sein. Die LED-Lampe kostet regulär 24,99 Euro und die Starter Kits je ca. 9,99 Euro. Der preisliche Vorteil der Starter Kits gegenüber dem Einzelkauf liegt bei ca. 10%, daher empfehle ich Euch eines der Sets zu ergattern, wenn Euch das System interessiert.

Nachfolgend aber nun erstmal ein paar Eindrücke vom Event sowie die Ergebnisse meiner ersten gel nails at home - Versuche.

Für jede von uns war ein "Arbeitsplatz" vorbereitet der mit allem ausgestattet war, was für die Gel Nägel notwendig ist. Und auf einem separaten Tisch standen sämtliche Essence colour and go Lacke sowie Glittertopper für unsere Versuche und kreativen Naildesigns bereit.





Wenn man die gel nails at home ausprobieren möchte, muss man sich zunächst entscheiden, in welche Richtung es gehen soll: Entweder die Farb- oder die Frenchvariante. 

Mit der Farbvariante (links im Bild) sind Gel-Nägel mit jedem Nagellack den Ihr zu Hause habt möglich. Die Frenchvariante  hingegen ist etwas für diejenigen, die den natürlichen Look bevorzugen.


Farb-Variante:


Im Starter Kit der Farbvariante sind sowohl der Cleanser, als auch ein Primer, die peel off gel base und der clear gel top coat enthalten.

Vor Beginn solltet Ihr die Nägel in die gewünschte Form bringen und die Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben. Zudem sollten sämtliche Nagellackrückstände entfernt werden. 

Da das System mit UV-Licht funktioniert, solltet ihr zudem darauf achten, es nicht im Freien und/oder in direkter Sonneneinstrahlung zu verwenden, da dies das Ergebnis und die Haltbarkeit der Produkte beeinflussen kann.



Als Erstes müsst Ihr den nail cleanser (links) auf ein flusenfreies Wattepad oder besser: ein Mikrofasertuch geben und die Nägel von Nagelstaub, Öl und Fett befreien. Anschließen den primer (mitte) auf den gesamten Nagel auftragen, so dass er – vom Halbmond bis zur Spitze – komplett bedeckt ist.



Im Anschluss tragt Ihr eine gleichmäßige Schicht der peel off gel base auf den gesamten Nagel auf und lasst die Nägel nun 60 Sekunden unter der LED Lampe härten. Diese Base ist wichtig, damit Ihr hinterher den Gel-Lack, wie es der Name auch schon sagt, wieder abziehen könnt. Die LED Lampe ist auf 60 Sekunden voreingestellt. Ein Druck auf das lilane Essence Logo genügt zum starten des Timers.

Wichtig: Zunächst nur den Daumen und anschließen die anderen vier Finger bearbeiten, sonst verteilt sich das Gel nicht gleichmäßig bzw. es verläuft unschön.Bittet achtet auch darauf, dass vor dem Aushärten kein Produkt auf die Nagelhaut gelangt. Während des Aushärtens kann es kurz an den Nagelrändern prickeln oder pieksen, was aber auszuhalten ist.



Nach dem die Nägel eine Minute unter der LED-Lampe ausgehärtet sind, müssen vor dem nächsten Schritt zunächst die durch das Aushärten auf den Nägeln befindlichen Rückstände der peel off gel base mit dem cleanser beseitigt werden. Das heißt: Wattepad oder Mikrofasertuch mit dem cleanser tränken und alle Nägel reinigen.

 

Danach können die Nägel mit Eurem Lieblingslack lackiert werden. Ich habe mich für "that's what i mint" und "Circus Confetti" auf schwarzer Base entschieden. 

Bei diesem Step ganz wichtig: Der Lack oder das Naildesign muss vollständig durchgetrocknet sein bevor es mit dem nächsten Schritt weiter geht. Das Trocknen des regulären Lackes funktioniert nicht unter der Lampe und auch bitte keinen Fast Dry Topcoat o.ä. verwenden. Wenn der Farblack nicht komplett getrocknet ist, verzieht sich später das komplette Design und es ergibt ein unschönes Ergebnis.


Wenn der Farblack getrocknet ist, den clear gel top coat in einer gleichmäßigen Schicht über dem Nagellack/-Design auftragen, erneut 60 Sekunden unter der LED Lampe trocknen lassen. Bitte auch hier wieder vor dem Aushärten darauf achten, dass keine Rückstände auf der Nagelhaut zurück bleiben. 

Danach erneut mit einem in cleanser getränkten Wattepad den Nagel reinigen – fertig ist der colour look!

Das Ergebnis:









Mit dem ersten Versuch bin ich sehr zufrieden. Mir gefällt der Look und die Haptik meiner Nägel wirklich sehr gut. Auch das der Nagel nicht erhaben wirkt, bzw. das man eigentlich kaum sieht, dass man zwei Schichten Gel auf den Nägeln trägt. 
Wer von Euch "Circus Confetti" oder andere Glittertopper ebenso liebt wie ich, wird auch die Problematik des Ablackierens kennen: Es dauert ewig. Mit diesem System sollte die Entfernung nur einen Bruchteil der Zeit in Anspruch nehmen, denn man kann es ja einfach abziehen, was mir ebenfalls sehr gut gefällt.

Einzig die lange Wartezeit die man für die Trocknung des Farblackes überbrücken muss, stört mich ein wenig. Ansonsten bin ich sehr positiv überrascht. Über die Haltbarkeit werde ich hier nach Abschluss des Tests gesondert etwas einfügen.

Natural French Look:

Im Prinzip decken sich die ersten Schritte des French Looks mit denen des Colour-Looks.

Inhalt des gel nails at home Starter Set für den Natural French Look
Vor Beginn sollten auch hier die Nägel in die gewünschte Form gebracht und die Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurückgeschoben werden. Zudem sollten sämtliche Nagellackrückstände entfernt werden. 

Danach müssen, wie oben beschrieben, die Nägel mit Cleaser, Primer und Peel Off Base behandelt werden.

Nach dem Aushärten der Peel Off Base müssen auch hier die auf den Nägeln befindlichen Rückstände der peel off gel base mit dem cleanser beseitigt werden.

Jetzt wird es einfach: Nun eine gleichmäßige Schicht des french gel top coat auf dem gesamten Nagel auftragen und erneut 60 Sekunden unter der LED Lampe härten lassen. Bitte auch hier wieder sämtliche Rückstände/Patzer die auf die Nagelhaut gelangt sind, vor dem aushärten entfernen.Noch einmal "cleansern" und dann sind wir auch schon:

Fertig!



Wie Ihr seht, hält der "Natural French Look" nicht ganz was er verspricht. "Natural" trifft es zwar, allerdings würde ich es nicht als "French" bezeichnen, da man sich unter diesem Begriff eher die typische Maniküre mit den weißen Nagelspitzen vorstellt. 
Ich würde es eher als "My nails but better" bezeichnen. :-)

An diesem System gefällt mir besonders gut, dass man wirklich schnell damit fertig ist, denn man erspart sich das langwierige warten auf das Trocknen des Farblackes und kann nach der Peel-Off Base sofort weiter arbeiten. 

Fazit: Für mich ist bisher das "French" System der Gewinner, denn man kann über seine "Nails but better" natürlich mit jedem beliebigen Farblack drüber lackieren und diesen auch wieder mit einem acetonfreien Nagellackentferner beseitigen. Darunter befinden sich nach wie vor die Gelnägel.

Entfernung:

Wie bereits oben beschrieben sollten zunächst nur der Daumen und anschließen die anderen vier Finger bearbeitet werden, sonst verteilt sich das Gel nicht gleichmäßig bzw. es verläuft unschön und das sieht dann so aus:


Falls Euch das passieren sollte oder auch wenn Ihr die Gelnägel generell entfernen möchtet, einfach vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen das Gel anheben und abziehen:




Die Rückstände auf dem Nagel können dann ganz einfach mit einer Polierpfeile wieder entfernt werden. Auf dem Bild oben befand sich das Gel lediglich einige Minuten auf meinem Naturnagel. Wie das nach den angegebenen 10 Tagen aussieht, wird sich zeigen.


Hier nochmals alle Preise im Überblick:




Und einige schöne Bilder vom Event sowie aus Frankfurt und der Mainhattan Skyline dürfen ebenfalls nicht fehlen:







Mit dabei waren noch folgende liebe Mädels:


Vielen Dank an die Mädels und Cosnova für den tollen Tag!


Related Posts with Thumbnails