Samstag, 5. Februar 2011

Flops at the IMATS 2011

An diesem Punkt, ist es das erst mal, dass ich über die Messe meckern muss.
Letztes Jahr war es so, dass viele Anbieter ihre Produkte zu günstigeren Preisen angeboten haben. Dieses Jahr war vieles komerzieller, überladener und unpersönlicher. Ich hatte das Gefühl, dass doppelt so viele Besucher kamen, die Stände für die Menschenmassen teilweise viel zu klein waren und an manchen musste man sich anstellen oder rumdrängeln, wenn man etwas kaufen wollte. An eine Beratung war teilweise nicht zu denken.

Die Messe hat mir gefallen, keine Frage, aber ob ich nächstes Jahr nochmals über 50 Euro für den Eintritt bezahle (plus Flug & Hotel), der sich im Endeffekt mit den Rabatten kaum rechnet, muss ich mir nochmal überlegen. Das Wochenende war super aber auch sehr teuer und man sollte sich überlegen, ob es das einem Wert ist, bzw. man sollte sich über die Kosten vorher bewusst sein.

Soviel dazu. Jetzt zu meinen beiden Messe-Flops:
Ich hatte ja bereits vor der Messe angemerkt, dass NYX auch auf der Messe ausstellt und dass ich ggf. nach den überhöhten deutschen Preisen fragen wollte, aber NYX wird anscheinend jetzt auch nach und nach auf dem britischen Markt eingeführt und die Preise sind zwar nicht ganz so hoch, wie die deutschen Douglaspreisen aber für einige Produkte immer noch sehr gesalzen.





Zur Vereinfachung haben sie auf der Messe alle Produkte für 5 Pfund (5,80 Euro) angeboten oder als "Special Price" 4 Produkte für 20 Pfund. Für eine 10-er Lidschattenpalette war der Preis auch ok, allerdings kostet der 1,50 Euro-Round Lipstick ebenfalls 5,- Pfund.


Zur Dramatisierung haben sie allerdings noch auf das Preisschild geschrieben: "Offer exclusive at the IMATS show 2011, limited to one offer per person". -.- Im regulären Verkauf kosten die Produkte dann wohl zwischen 3,95 Pfund und 14,95Pfund.


Der absolute Oberknaller war aber der Verkauf der regulären Paletten als "Gift-Sets" also Geschenkesets. Der Preis von 10 Pfund war dabei durchaus ok (im Vergleich zu den US Preisen), aber sie haben so getan, als ob es etwas einzigartiges ist, was es nur auf der Messe gibt. Ich habe dann eine Verkäuferin angesprochen, dass dies doch nie im Leben Geschenkesets sind, sondern reguläre Paletten und diese Dame meinte dann, dass ihr Chef das wohl irgendwie besonders ausweisen wollte, nicht wusste wie und dass sie es dann daher als Geschenksets angeboten hätten -.- Seltsame Verkaufstaktik und Kundenveräppelung.

Und auch hier wieder mit dem Zusatz: "Begrenzt auf 1 Angebot pro Person" und die Anfeuerungsrufe der Verkäufer: "Wenn weg dann weg", "nur heute", usw. :(

Viele der Mädels, mit denen ich mich am Stand unterhalten hatte, kannten die Marke nicht und wussten damit natürlich auch nicht, dass NYX eigentlich eine amerikanische Drugstore Marke ist, die man über das Internet zu ganz anderen Preisen bekommen kann.

NYX hat jedenfalls seit kurzem einen britischen Onlineshop, und ratet mal wohin sie liefern: Deutschland :)) Ach so, und die USA, hahaha :)




Inglot ist auch so ein Thema.


In den letzten Monaten wurde diese Marke ja ziemlich gehypt und ich war sehr gespannt, diese Produkte im Original begutachten zu können. Inglot Produkte kann man sich in Baukastenart selbst zu Paletten zusammen stellen("Freedom System") oder einige auch einzeln kaufen. Man hat die Wahl zwischen runden Pfännchen mit weniger Inhalt, oder eben die quadratische Pfännchen.






Im Vorfeld hatte ich mich auf YouTube und in Blogs über die Preise informiert und war geschockt, als ich die aktuellen Preise sah.

Während früher eine 10er Lidschattenpalette mit quadradischen Pfännchen 35,- Pfund kostete, kostet sie jetzt ca. 54,- Pfund (41,- Pfund war der Messepreis mit 30% Rabatt).
Was ist denn da los? Ein Preisanstieg über 60%!!
Wayne Goss hat dazu ebenfalls ein Video erstellt. Was noch dazu kommt und was Wayne ebenfalls in seinem Video anspricht: Wenn man sich dazu entschließt, anstatt einer 10er eine 20er Lidschattenpalette zu kaufen, dann zahlt :
10er Palette (quadratisch): 41 Pfund
20er Palette(quadratisch): 110 Pfund
????????????????????????????????????????????????????????????????????
Wer hat denn diese Preispolitik gemacht??




Fazit: Viele schöne Farben aber gekauft habe ich nichts. Am Inglot Stand war es viel zu voll, viel zu chaotisch und im Endeffekt war ich erschlagen von dem riesigen Angebot und konnte mich beim besten Willen nicht dazu durchringen, dort anzustellen und durchboxend Lidschatten zu sammeln. -.- Ich hätte gerne ein paar Sachen gekauft und getestet, aber nö, nicht zu dem Preis und dem Chaos.
Viel lieber habe ich da eine Sleek Palette gekauft, und gut :)

So, und was genau ich dann alles in London gekauft habe,
seht ihr im nächsten Blogpost :)
Liebe Grüße!

7 Kommentare:

Hana hat gesagt…

Meine Güte, was für ein preischaos .... irgendwie Kundenverarsche .... :/

Line hat gesagt…

Schade, dass sich Inglot so prostituiert. Ich habe mich letzten Sommer in Polen in diese Marke verliebt und trage meine gekauften Dinge auch ziemlich gerne, aber so etwas ist eine ziemliche Verarsche. Von NYX ist man ja schon nichts anderes gewöhnt.

PinkPüppi ★ hat gesagt…

Schade das gerade diese beiden Marken so enttäuschen :/

Aber da sieht man wie manche Firmen auf gesteigertes Interesse der Konsumenten reagieren...mit Preissteigerung und zeitgleicher Verknappung. Schade und traurig zugleich...aber scheinbar OK, kaufen ja noch genug Leute

SuperCybermouse hat gesagt…

Ist ja schon eine Schweinerei!!!! Da wird man ja voll abgezogen und veräppelt! Danke für die Infos, war sehr informativ und wird wohl noch so manchem die Augen öffenen - ist nicht alles Gold was glänzt!!! Danke dir ;-))!

Theresa hat gesagt…

Das mit den verschrobenen Preisen ist wirklich ärgerlich und ich war ähnlich entsetzt wie du wahrscheinlich vor Ort warst, als ich deinen Post gelesen habe.
Wirst du vorraussichtlich dazu auch noch ein Video machen oder belässt du es bei dem Blogeintrag dazu?
Liebe Grüße, Theresa

Anonym hat gesagt…

Hey!

Ich war im Sommer in Florida udn konnte dort beim besten Willen kein NYX finden. Auch als meine Mutter neulich dort war udn cih meine amerikanische Tante darauf angesetzt habe, konnten sie es nicht finden. Mein Cousin hat dann bei den Mädels aus seiner Schule nachgefragt, die meinten man könne es nur über das Inet bestellen... Kannst du mir vielleicht sagen wie ich am besten in normalen Läden an das Zeug komme?

feminisma hat gesagt…

*neid* *neid* ich muss bald auch nach London und mal richtig einkaufen ;)

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails