Montag, 6. Juni 2011

Über Berlin, Boris und die Schwammapplikatoren

Am letzten Wochenende fand in ein Berlin ein Blogger-Event der besonderen Art statt. Es ging nicht wie üblich um neue Produkte oder eine spezielle Marke, sondern es war ein Zusammentreffen von Mode- und Beautybloggern zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch und "Workshoppen".

Organisiert wurde das Event durch Friendticker. Was ist das? - Eine kostenlose App für Android Handys (iPhone, HTC,...). Hiermit kann man sich, speziell in seiner eigenen Stadt, Gutscheine, Rabatte oder Gewinne erspielen z.B. für Zalando, SportScheck, L'Oréal... Und manchmal gibt es auch außergewöhnliche Gewinne, wie z.B. ein Meet and Greet mit Boris Entrup. Dazu aber später mehr!



Angereist bin ich am Freitag und vertrieb mir die Wartezeit auf Suki und Belle mit einem Shoppingtrip durch den benachbarten Hauptbahnhof. Unser Hotel Meininger liegt direkt neben dem HBF und somit hatten wir eine perfekte zentrale Lage und eine super Aussicht auf den Reichstag, die Siegessäule und das Kanzleramt.




Gegen Abend trafen Suki und Belle endlich ein und bei einer Schmink-Pyjama-Party begutachteten wir gegenseitig unsere "Travel Essentials" ;)




Am nächsten Morgen trafen wir uns im "Headquater" von Friendticker auf die anderen Teilnehmerinnen und das Team. Und auch
Anja Steffen und Berit Müller erwarteten uns mit dem ersten Workshop des Tages.



Die beiden betreiben hauptberuflich das erfolgreichen Informationsportal Modeopfer 110.
Wir lernten viel über die Möglichkeiten des komerziellen Aufbaus einer Seite, Tools sowie neue Affiliateprogramme kennen.

In der anschließenden Diskussionsrunde konnten wir Erfahrungen und Erlebnisse austauschen, die Geschichte und den Werdegang anderer Bloggerinnen hören und auch wo ihre Schwierigkeiten und Herausforderungen liegen.

Sehr interessant war vor allem einmal über den Beauty-Tellerrand hinaus zu schauen und zu sehen und zu vergleichen, welche Parallelen und Unterscheide es zur Modebloggerwelt gibt.







Gesundes Fingerfood. Ich war so frei und habe direkt 4 Schälchen davon verputzt.
Wieso mussten die auch direkt vor mir stehen?! :)


Zum Mittagessen gingen wir im benachbarten Restaurant "Fabisch" am Rosenthaler Platz essen. Während sich die meisten anderen eher etwas Gesundes aussuchten, nutze ich die Chance eine Original Berliner Currywurst zu essen *mjam*
- Stilecht mit Holzpicker und Schälchen :)


Nach dem Mittagessen hielt Friendticker Geschäftsführer Florian Resatsch einen Vortrag zum Thema "Social Media", die Möglichkeiten die darin stecken und wie man sie am besten für sich nutzen kann. Auch hier gab es sehr viele interessante Informationen und Hintergrundwissen.

Anschließend durften wir Julia Freitag kennenlernen. Sie hat bereits für Glamour und Vogue gearbeitet und betreibt nun ihre eigene Seite, den Fashion Guide Styleproofed.com.
Zusätzlich arbeitet sie außerdem unter anderem für das Berliner Label Mongrels in Common.

Witzige Story am Rande: Ich wollte Julia als Berliner Fashion Expertin eigentlich fragen, ob sie Mongrels in Common kennt, da ich mit einer der Designerinnen bis zur Oberstufe zusammen in einer Klasse war. Umso überraschter war ich natürlich, dass Julia sie nicht nur kennt, sondern auch mit ihr zusammen arbeitet. So klein ist die Welt, also falls du das lesen solltest:
Liebe Grüße an dich Livia!




Julia refrierte über neue und aktuelle Trends und veranschaulichte anhand von Streetstyle Bildern, dass in der richtigen Kombination auch z.B. Colour Blocking oder Neon-Töne tragbar sein können. "From Runway to Reality" war das Motto.

Als Goodie brachte sie uns ihre Sonnenbrille aus der
aktuellen "Minimal Baroque" Kollektion von Prada mit, die wir vor Ort testen durften:



Eine absolut scharfe und sehr aussergewöhnliche Sonnenbrille die garantiert nicht jede hat

So, und jetzt fragen sich sicher alle: Was hat der Boris denn jetzt dort gemacht?!
Oben berichtete ich ja bereits, dass man über Friendticker verschiedene, auch außergewöhnliche Preise erspielen kann und an dem Tag an dem unsere Workshops statt fanden, fanden Nachmittags im Nebenraum zwei Meet and Greets mit Boris Entrup statt, die einige Mädels über Friendticker gewonnen hatten.

Drei von ihnen wurden jeweils geschminkt und die Gruppen bekam Tipps und Tricks von ihm mit auf den Weg. Boris hatte also so direkt mit unserer Veranstaltung nichts zu tun sondern mischte in unseren Diskussionen Vormittags vor allem als interessierter Zuhörer mit, stellte uns Fragen und wer wollten, konnte auch ihm Fragen stellen. Eine sehr lockere, ungezwungene und angenehme Athmosphäre.


Ein Fan-Foto musste sein *-* öhöh

Und DIE Frage, die natürlich allen unter den Nägeln brannte wurde ihm gleich mehrfach und in verschiedenen Varianten gestellt: Wieso nutzt Boris als Make Up Artist Schwammapplikatoren? Zum einen ist die Antwort ganz einfach und liegt auf der Hand:

In den GNTM Einspielern nutzt er die Applikatoren natürlich, weil die Maybelline-Lidschatten mit diesen Schwämmchen geliefert werden und die Verbraucherin zu Hause nun eben meistens keine Pinsel besitzt. Für seine normalen Arbeiten nutzt er natürlich Pinsel, wie hiermit eindeutig bewiesen wäre ;)


Boris steht schräg neben seinem Model damit die rechts sitzenden Meet and Greet
Gewinnerinnen erkennen können, wie er arbeitet.



Wir haben in unserer Pause kurz als Zaungäste in das Meet and Greet reingeschaut.
via

Ganz abgeneigt von den Applikatoren ist er allerdings trotzdem nicht. Manchmal nutze er sie um sehr viel Farbe sehr intensiv auf das Lid aufzutragen, so Boris auf Nachfragen von Mina.


Mit Mina(links) und Melle


Und zum Schluss noch das obligatorische Gruppenbild: via

Neben Melle, Mina, Suki und Belle waren noch Luisa von Style Roulette, Jana von bekleidet und Lisa von StyleRanking mit dabei!



Als wenn der Tag nicht schon toll genug gewesen wäre, lagen da noch dieses hübschen Schätzchen auf den Plätzen für uns bereit *-* Vielen Dank an dieser Stelle an Lancôme!


Nach dem Event gingen wir zusammen mit einem Teil des Teams leckeres Sushi essen und nach einer kurzen Erfrischungspause noch bis spät in die Nacht in Berlin Mitte feiern.



An dieser Stelle vielen Dank noch mal an das Friendticker Team für die Einladung und das tolle Wochenende, besonders an Simon, Martin und Florian.


16 Kommentare:

DaniB001 hat gesagt…

Danke für die tollen Eindrücke :)

line hat gesagt…

das hört sich alles echt sooo cool an <3<3<3<3

Anika hat gesagt…

Danke für die tollen Eindrücke :)!!!

Maria hat gesagt…

Hallo,

schöner Post!
Allerdings ist ein iPhone kein Androidsmartphone ;) das iPhone hat eine eigene OS.
Da hat mein HTC-Fan-Herz geblutet und ich erlaube mir mal diese kleine Klugscheisserei :)

Liebe Grüße

Chikarina hat gesagt…

@Maria: Haha, danke für den Hinweis, ich gehöre leider noch nicht zum erlesenen Club der Smartsphone Besitzer ;-) Ich glaube diese App ist für's iPhone UND Android Handys :-)
LG

Sarah hat gesagt…

Hört sich alles immer soo toll an wie von solchen Treffen berichtet wird. Dann wünscht man sich immer auch zu sowas eingeladen zu werden :D
Aber die Sonnebrille gefällt mir gaaarnicht hahaha :D

Arie hat gesagt…

Oh wow, das hat bestimmt Spaß gemacht! Hach der Boris, auf den Fotos wirkt er wie euer Locken-Maskottchen :-)

Lily hat gesagt…

Lustig, ich hab Sonntag noch zu meinem Freund gemeint, dass mir keiner erzählen kann, dass der Herr Entrup dass alles mit Applikatoren schminkt ;)! Da hätten wir ja den Beweis :D! Danke <3

MascaraCookie hat gesagt…

ich will auch mal boris entrup treffen :))
perfect imperfections ♥

Alexa hat gesagt…

Danke für den ausführlichen Bericht. Scheint ja echt toll gewesen zu sein.

Zu Deiner Frage: da ich nicht einmal weiß, wovon Du sprichst, würde ich im Moment eher zu "nein" tendieren. xD

PinkCitrus hat gesagt…

spannend :)

The-Fashiionables hat gesagt…

super beitrag.. :)

schaut doch auch mal bei uns vorbei

--> http://the-fashiionables.blogspot.com/

white.gold hat gesagt…

Neid! :)

Eve hat gesagt…

Schöner Bericht! Sieht nach guter Unterhaltung, viel "Bildung" und eben Spass aus.

Krisi hat gesagt…

Klingt nach einen tollen Tag, toll=) Witzig mal Boris bei der Arbeit ohne das Dauergrinsen zu sehen;) in der Werbung ist das ja alles schon extrem gespielt und gestellt...;)
LG
http://beautynized.blogspot.com

Chrisi hat gesagt…

Jetzt mal Butter bei die Fische:
Du siehst selbst nach nem ganzen Tag unterwegs nachts in nem Club aus wie das strahlende blühende Leben, so natürlcih und "perfekt", wo ich höchstwahrscheinlich glänzig, verschwitzt und fertig aus der Wäsche gucken würde :D

Kommentar veröffentlichen

Related Posts with Thumbnails